Einfache aber sichere Diagnostik

Die bei der Krebsvorsorge routinemäßig durchgeführte zytologische Untersuchung mit Hilfe der Färbung (Pap-Test), hat dazu geführt dass die Häufigkeit des Zervixkarzinoms abgenommen hat. Mit dem Pap-Test alleine kann jedoch weder eine HPV-Infektion nachgewiesen werden, noch kann zwischen einer latenten und produktiven, klinisch relevanten HPV-Infektion differenziert werden.

VIRODSCREEN & VIROFEM diagnostics hat mit dem VIRO-safe® HPV L1 Test ein ebenso einfaches wie sicheres Testverfahren entwickelt, um produktive HPV-Infektionen in histologischen und zytologischen Präparaten zu diagnostizieren.

Der VIRO-safe®-Test ist eine hochsensitive Screening-Methode auf alle aktiven HPV-Infektionen. Zudem lassen sich mit ihm High Risk-Papillomviren von Low Risk-Typen unterscheiden. High Risk-Typen können maligne Veränderungen an den Epithelzellen der Zervix auslösen. Besonders die beiden HPV Typen 16 und 18 werden bei fast allen Patientinnen mit Zervixkarzinom nachgewiesen. VIRO-safe® ermöglicht es, diese Virustypen einzeln zu identifizieren.

Vorteile der VIRO-safe® Diagnostik sind
  • Sensitives Screening aller High Risk-Typen
  • Schnelle und sichere Ergebnisse innerhalb von 24 Stunden
  • Durchführung in jedem Routinelabor möglich
  • Automatisierbare Färbung und Auswertung


Abb.